10.12.2017 in Allgemein

12. DEMO-Kongress - „Wir in den Kommunen“

 

1,5 Tage Berlin, Rund 100 TeilnehmerInnen aus der ganzen Bundesrepublik und - ich. Vom 16.11 bis zum 17.11 fand der DEMO-Kongress „Wir in den Kommunen“ in Berlin-Schönefeld statt. Veranstaltet wurde das ganze vom DEMO-Magazin des sozialdemokratischen vorwärts-Verlag.

Trotz der Kürze des Kongresses gab es richtig viel zu lernen und zu erfahren. Bereits am Vortag begann der inoffizielle Teil. Bei einer Führung mit Walter Baldrup durch den Reichstag lernten wir die doch so hektischen Räume und Gänge aus einer anderen Perspektive kennen, nämlich absolut ruhig. Nur Besuchergruppen hörte man mal durch die Flure des Jakob-Kaiser-Hauses laufen, während einige Kamerateams auf Ergebnisse der Jamaika-Sondierungen warteten und die AfD-Fraktion ihre Fraktionssitzung abhielt. Zu sehen, dass die AfD wirklich im Bundestag sitzt und sie wirklich dort tagen, einige Meter weg von mir, ließ es mir kalt den Rücken runterlaufen und hat mich an das erinnert warum ich damals eingetreten bin. Gegen Hass, Hetze und für Toleranz.

 

07.12.2017 in Allgemein

Weihnachtsgruß der ENJusos

 

Wir sind bereits mitten in der Adventszeit und pünktlich zu dieser wollten wir Ihnen und Euch allen einen herzlichen Weihnachtsgruß aussprechen. Wir wünschen sowohl unseren Mitgliedern, als auch jedem/jeder der/die dies hier liest ein paar ruhige und besinnliche Weihnachtstage im Kreise Eurer Lieben mit Baum, Liedern, Geschenken und Plätzchen.

Nach einem anstrengenden Jahr voller Aktionen, Diskussionen und Einsatz kommen die freien Tage wie gerufen und wir hoffen, dass Ihr sie genießt. Dieses Jahr haben wir, sowohl in den Stadtverbänden, als auch im UB einiges erreichen können. In den Städten wurde wieder das ganze Jahr durchgepowert und der Kreis kann sich freuen, dass die Wahlkämpfe gut verliefen und wir motivierte Jusos dazu gewonnen haben, die unsere Arbeit in noch mehr Städte des Kreises tragen. 

 

07.12.2017 in Allgemein

Jahresabschluss der ENJusos

 

Am Freitag, 01. Dezember feierten die Jusos Ennepe – Ruhr ihren Jahresabschluss mit einem Essen im Bermuada3Eck Bochum. Einige Mitglieder waren erschienen und verbrachten einen schönen Abend zusammen, der nach dem Restaurantbesuch erst richtig los ging.

 

06.12.2017 in Bundespolitik

Bundeskongress der Jusos in Saarbrücken vom 24.11-26.11.2017

 

1.Tag: Freitag
Es ist Freitagmorgen, um 7.08 am Gevelsberger Hbf, es regnet Hunde und Katzen. Ich
warte am Bahnsteig auf den Zug. Heute soll es losgehen. Auf nach Saarbrücken. Mein
Zustieg zu den anderen ist in Dortmund um 9.00 Uhr. 7.24 die Bahn nach Dortmund
kommt pünktlich ein Glück. Nach der 1-stündigen Fahrt in der S-Bahn nach Dortmund
und meinem Koffer, sowie dem gut 400 Seiten dicken Antragsbuch, treffe ich auf die
ersten Jusos aus dem Kreis der anderen Delegierten die mit zur Buko fahren. Viele
von ihnen scheinen sich schon zu kennen. Wohl auch wegen desselben Unterbezirks
und auch weil manche nicht zum erstmal mitfahren. Ich fahre das Erste Mal mit. Seit
2013 bin ich in der SPD und freue mich riesig neben den ganzen „normalen“
Parteikram, endlich auch mal den Landesverband der NRW Jusos kennenzulernen.

 

 

02.09.2017 in Bundespolitik

Martin Schulz in Bochum

 

„Es ist Zeit für mehr Gerechtigkeit!“, mit diesen Worten beendet Martin Schulz am vergangenen Samstag seine Rede am Bochumer Bermuderdreieck. Der umgetaufte Martin-Schulz-Platz ist mit 2.500 Personen gut gefüllt. Mitten drin natürlich einige von uns.

Jusos machen halt in Bochum

Vor der großen Kundgebung von Martin ging es für einige unserer Mitglieder in das Jahrhunderthaus nach Bochum. Die Bundesjusos luden nach dort hin zum Campaign Camp ein. Die Veranstaltung wurde von Johanna Uekermann, der Vorsitzenden der Jusos, eröffnet. Sowohl an sie, als auch an Juliane Seifert, der Geschäftsführerin der SPD, konnten Fragen gestellt und Anregungen mitgegeben werden.

Später ging es dann in verschiedene Workshops zu den Themen Frauenansprache, Videodreh und Tür zu Tür Wahlkampf. Nach der ein stündigen Einheit zogen dann Jusos aus dem gesamten Bundesgebiet vom Jahrhunderthaus los zum Bermudadreieck.

 

14.08.2017 in Allgemein

EN-Jusos auf Reisen

 

Wenn die Ruhrjusos zur Sitzung laden, dann sind wir natürlich nicht weit. Dieses Gremium tagt nur einige wenige Male im Jahr und besteht aus allen Juso Unterbezirken und Kreisverbänden, die es im Ruhrgebiet gibt.

Zu Gast bei den Jusos Herne

Dieses Wochenende durften die Jusos Herne das Treffen organisieren und so luden sie in ihr Parteibüro in die Bochumerstraße. Bei den Ruhrjusos trifft man immer auf viele bekannte Gesichter. Landesvorstandsmitglieder, UB-Vorsitzende, aber auch ganz normale Jusos ohne Amt kommen bei solch einer Sitzung zusammen. So entstehen Kontakte über den eigenen Kreis hinaus.

Zu der Sitzung selbst kamen gute 40 Jusos aus dem ganzen Ruhrgebiet. Essener, Bochumer, Dortmunder, Mühlheimer, Recklinghausener und noch viele mehr – alle waren sie da und hörten zu Beginn der Sitzung zu, als es darum ging, wie man mit der AfD im Bundestagswahlkampf umgehen sollte. Was sind ihre Strategien? Wie werben sie? Wo sind sie vertreten? Über diese und viele mehr Fragen diskutierten wir.

 

02.08.2017 in Allgemein

Die letzten Tage vor dem Wahlkampf

 

Wenige Tage noch bis es los geht und der Bundestagswahlkampf auch ganz offiziell beginnt. Als EN-Jusos wollen wir in diesem natürlich mit Inhalten, aber auch mit zwei tollen Direktkandidaten und Martin Schulz als Kanzler überzeugen.

René und Ralf – bewährtes Personal für den Bundestag

Unsere Direktkandidaten für den Bundestag sind in diesem Wahlkampf wieder René Röspel und Ralf Kapschack. Während René bereits seid 1998 den Südlichen Ennepe-Ruhr Kreis (Breckerfeld, Gevelsberg, Schwelm, Ennepetal) und Hagen vertritt, sitzt Ralf seit 2013 im Bundestag. In Berlin vertritt er die Städte Hattingen, Herdecke, Sprockhövel, Wetter und Witten. Beide kennen also bereits das Leben in Berlin als Bundestagsabgeordneter. Während sich Ralf besonders mit Themen wie Rente und Arbeit beschäftigt, ist René in den Bereichen Bildung und Forschung tätig.

 

18.07.2017 in Allgemein

Mit Spaß Integration voranbringen – Fußballspiel der EN-Jusos

 

Mehr als 25 Leute kamen am Sonntag zusammen, als wir zum Fußballspiel nach Hattingen einluden. Mehrere Stunden war für reichlich Spaß gesorgt. Das Spiel stand im Zeichen der gelingenden Integration.

Lasset die Spiele beginnen

Für uns war es das erste mal, dass wir ein solches Spiel veranstalteten. Durch bereits gute Kontakten zu einigen Geflüchteten konnten wir auch außerhalb unserer Web-Auftritte auf das Event aufmerksam machen.

Gespielt wurde in vier Teams jeweils 15 Minuten lang. Die gemischten Teams aus Jusos und Geflüchteten kamen ohne Probleme zurecht und spielten bereits erstaunlich gekonnt zusammen. Wir hatten das Glück auf dem Naturrasenplatz in Welper spielen zu dürfen – ideale Bedingungen.

Nachdem jedes Team, mit teils eindeutigen, teils knappen Ergebnissen, gegeneinander gespielt hatte wurden die Teams noch einmal ganz neu zusammengewürfelt. Aus vier Teams, die jeweils gleichzeitig auf kleine Felder gespielt hatten, wurden nun zwei große Teams, die auf dem ganzen Platz spielten. Insgesamt ging unser Fußballnachmittag dreieinhalb Stunden. Von allen Seiten gab es im Nachhinein Lob.

 

10.07.2017 in Allgemein

Neues Personal für einen Neustart

 

Eine Menge Jusos brachten den Karl Rabenschlag Saal in der Wittener Annenstraße am Sonntagabend zum füllen. Grund dafür war die außerordentliche Unterbezirksmitgliederversammlung der EN-Jusos. Es standen gleich mehrere Wahlen auf der Tagesordnung.

 

30.06.2017 in Allgemein

Ein Sieg für die Liebe – Ehe für alle beschlossen

 

Für viele Deutsche ging es heute morgen früh aus dem Bett – auf zur Arbeit, zur Schule oder auch ab vor den Fernseher! Sie wollten dabei sein, wenn der Bundestag endlich über die Ehe für alle abstimmt und die Diskriminierung von Homosexuellen beendet.

In 38 Minuten zum Gesetz

Bis zur letzten Sekunde haben einige UnionspolitikerInnen versucht die Abstimmung über die Ehe für alle zu verhindern. Sie wollten, dass der Tagesordnungspunkt nicht im Bundestag besprochen wird und bis nach der Wahl im September verschoben wird. Dies wurde jedoch verhindert und so kam es, dass nach 38 Minuten Zeit zur Debatte abgestimmt wurde. Die Debatte offenbarte, was eigentlich schon längst klar war. Die Ehe für alle erhielt große Zustimmung und wurde zum Teil mit sehr emotionalen Statements begrüßt. Dass der Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion als guter Christ noch immer an der Diskriminierung von homosexuellen Paaren festhalten wollte wurde zur Nebensache.

 

Facebook

Instagram

 

NRW Jusos

Jusos

Besucher

Besucher:555025
Heute:20
Online:1