Herzlich Willkommen auf unserer Homepage!

Wir EN-Jusos sind die Jugendorganisation der SPD hier im Ennepe-Ruhr-Kreis. Von Breckerfeld bis Witten und von Hattingen bis Herdecke setzen wir uns für die Interessen junger Leute ein und versuchen unseren Kreis gerechter zu machen. Unsere Ziele dabei sind klar: Wir wollen eine tolerante und vielfältige Gesellschaft, in der sich jede/r entfalten kann und die solidarisch zusammen steht. Unsere Grundwerte lauten Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität.

Auf dieser Website wollen wir euch unsere Arbeit hier im Kreis vorstellen. Dafür könnt ihr gerne durch unsere Artikel schauen oder auch einen Blick auf die EN-Juso Social-Media Kanäle wagen. Wir stellen uns als Personen und als Jusos in den verschiedenen Städten vor. So unterschiedlich wir doch sind, so sind wir doch alle vereint in einem Bündnis von bundesweit 70.000 Menschen. Vielleicht können wir ja auch dein Interesse wecken und dann, bist du bald auch Mitglied!

Nun viel Spaß bei Stöbern

Deine Jusos Ennepe-Ruhr   

 

17.02.2018 in Bundespolitik

Debatte bis es quietscht - mit Kevin Kühnert in Duisburg

 

Am Freitag, 16.02.18 fand in Duisburg, in der Mecatorhalle eine Debatte der NRW Jusos zur GroKo ,, Ja oder Nein" statt. Als Gast trat der Bundesvorsitzende der Jusos Kevin Kühnert auf. Der gegen die GroKo wetterte. 

In seiner Rede sprach er unteranderem davon, dass die SPD weg von der Wahlumfrageorientierung soll. Außerdem sprach er davon, das es kein Weltuntergang sei, wenn es nicht zur GroKo kommen sollte, in eine Opposition zugehen, sei nichts falsches so Kühnert weiter. Der Bundesvorsitzende war aber nicht alleine auf der Bühne, er hatte auch noch einen Gegenredner gehabt, nämlich den Bundestagsabgeordneten aus Bonn, Ulrich Kelber.  

Dieser hat für die GroKo geworben, er hat unteranderem gesagt, das mit dem Koalitionsvertrag, in der Pflege, 8.000 neue Pflegekräfte hinzukommen, dies sei zwar noch wenig, aber schon mal ein Anfang. Daraufhin erwiderte  Kevin Kühnert, das mit 8.000 Pflegekräften, realistisch gesehen, nur eine halbe Pflegekraft in vielen verschiedenen Pflegeeinrichtungen neu dazu käme. 

Bei der Debatte an jenem Abend, kamen sehr viele Leute, es waren aber nicht alles Jusos, sondern auch ältere die jahrelang SPD Mitglieder sind und interessierte Leute die keine Mitglieder waren und nur zuschauen wollten. 

Auf den Sitzplätzen gab es Karten wo man seine Fragen an die beiden Gäste stellen konnte, auch Fragen aus den sozialen Netzwerken an die beiden, wurden beantwortet.

Auch das Fernsehen war dabei, WDR und ZDF. Das WDR hat Live übertragen und ist in der Mediathek von WDR Aktuell Ruhr vom 16.02.18 zu finden. 

Es war eine sehr faire Debatte zwischen beiden Seiten, mit jeweils guten Argumenten. Mir jedenfalls hat es sehr viel Spaß gemacht, dabei gewesen zu sein. Ich bin mmer wieder gerne bei solchen Großevents dabei. 

 

                                                                                                       Von Niklas Koch

                                         

 

28.01.2018 in Unterbezirk

René Röspel bei den EN-Jusos

 

Am Sonntag, dem 21.01., stand die erste Sitzung des neuen Jahres bei uns auf dem Programm. Fast 20 Jusos trafen sich in Gevelsberg gemeinsam mit unserem direktgewählten Bundestagsabgeordneten für Hagen und den südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis René Röspel. Gemeinsam mit ihm erlebten wir die historische Entscheidung des Bundesparteitages der SPD, der sich in einer knappen Entscheidung für die "Große Koalition“ entschied. 


Nachdem die Entscheidung gefallen, das Ergebnis verkündet und es von allen verstanden wurde, begannen wir zu diskutieren, was dieses Ergebnis für unsere Partei bedeutet, wie die SPD sich nun zu verhalten hat und wie die anstehenden Verhandlungen ablaufen sollten. Es war eine sehr lebhafte und konstruktive Diskussion, bei der viele Positionen vorgetragen wurden. Trotz der unterschiedlichen Standpunkte konnten wir uns auf fairem und guten Niveau austauschen. Denn gerade das macht uns als Jusos in der SPD so stark. Der Dialog. Als dann noch die Pizza kam, war die Stimmung perfekt. 


Insgesamt sprachen wir annähernd zwei Stunden mit René, dem wir in dieser Zeit wertvolle Argumente nahebringen und der uns seine Sicht der Situation erläutern konnte. Allerdings musste René uns doch irgendwann verlassen, da er sich noch am selben Abend nach Berlin aufmachte, um seiner Arbeit in der Bundestagsfraktion nachzukommen. 


Wir hingegen tagten weiter, denn noch weitere Themen mussten besprochen werden: Der bald kommende Themenabend zum Religionsunterricht in der Schule, Aktionen gegen Rassismus im Rahmen des Bündnisses "Ennepe-Ruhr stellt sich quer", eine mittlerweile aktualisierte Website und viele weitere Punkte zeigen, dass die EN-Jusos aktiv und vor Ort sind! 


Wir zeigen Stärke gegen Faschismus und Menschenfeindlichkeit, positionieren uns zu verschiedenen Themen inhaltlicher Natur und haben eine starke Stimme! Als unser Vorsitzender Leon dann um 20:15 Uhr nach insgesamt über drei Stunden die Sitzung schloss, schienen wir alle sichtlich zufrieden. 


Ich denke, dass wir auf einem guten Weg sind und dies an diesem Abend sahen. Ihr könnt definitiv gespannt sein, denn dieses Jahr wird viel passieren!
                                                                       

                             Luc Stahlhut

 

 

22.01.2018 in Veranstaltungen

Neumitgliedertag der NRW Jusos

 

Am Samstag, den 13.01. sind Ugur und ich, Luc, auf dem Weg nach Düsseldorf gewesen. Als Neumitglieder bei den Jusos und in der SPD haben wir die Möglichkeit, an den von den Jusos NRW organisierten Neumitgliederseminaren teilzunehmen. 
Für mich persönlich war dies äußerst spannend, da ich bis vor kurzem trotz meines politischen Interesses bei den Jusos nie wirklich weiter als über den Ennepe-Ruhr-Kreis hinauskam. Wie die Jusos bis auf die Bundesebene organisiert sind, was deren Grundsätze ausmachen und was man alles Cooles machen kann, wenn man sich ein bisschen informiert, dass wurde mir erst an diesem Tag in Gänze bewusst. Genau das war, zumindest denke ich, das Ziel dieses Seminares. Und wenn es nach mir geht, ist das sicherlich erreicht worden.
Die drei Seminare über die Grundwerte der Jusos (Feminismus, Sozialismus und Internationalismus) waren sehr informativ und angenehm gestaltet. Ebenso die Diskussionen über die möglicherweise kommende große Koalition und über weitere aktuelle Themen waren meiner Meinung nach sehr spannend.
Neben den Diskussionen machte ich nun zum zweiten Mal eine feministische Viertelstunde mit, in der wir dieses Mal Musikvideos und deren Texte als sexistisch oder feministisch bewerten sollten.  Auch die circa vierzig Mitgenossen und –genossinnen, welche das rege Interesse an diesem Seminar verdeutlichten, schienen am Ende des Tages sichtlich motiviert, sich weiterhin zu engagieren und auf welcher Ebene auch immer mitzuwirken.
Das war, neben dem leckeren Chili con und sin Carne, ein Grund für Freude, denn zu wissen, dass viele junge Menschen sich engagieren wollen, für etwas einstehen wollen, das war schon echt ein gutes Gefühl. So hat sich der Tag trotz des frühen Aufstehens und der langen, aber dafür verspätungsfreien An- und Abreise für mich echt gelohnt. Ich kann also jedem Neumitglied, aber auch Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die sich engagieren wollen, nur wärmstens ans Herz legen: Schaut vorbei! Es lohnt sich!

 

 

12.01.2018 in Allgemein

Jusos bleiben bei „Nein“ zur GroKo

 

Es ist eine Geschichte von Mut und Rückfall in alte Muster. Innerhalb von etwa 100 Tagen wandelte sich ein klares „Nein“ der SPD zu einer möglichen großen Koalition hin zu einem „hervorragenden Ergebnis“ nach den Sondierungsgesprächen mit der Union.

In der Parteiführung scheint man eine Koalition mit der Union gar nicht mehr so schlecht zu finden, sei es wegen „der großen Gestaltungsmöglichkeiten“ oder doch nur wegen den Ministerposten und dem Komfort sich doch wieder weitere vier Jahre Regierungspartei nennen zu dürfen. Sei es drum, denn unsere Meinung steht: Die Jusos Ennepe-Ruhr sagen „Nein“ zu diesem Sondierungspapier und zu einer neuen großen Koalition. Wir stehen damit seit´ an seit´ mit vielen anderen unserer GenossInnen, die ebenfalls die große Koalition ablehnen.

 

04.01.2018 in Bundespolitik

Bundeskongress der Jusos in Saarbrücken vom 24.11-26.11.2017

 

1.Tag: Freitag
Es ist Freitagmorgen, um 7.08 am Gevelsberger Hbf, es regnet Hunde und Katzen. Ich
warte am Bahnsteig auf den Zug. Heute soll es losgehen. Auf nach Saarbrücken. Mein
Zustieg zu den anderen ist in Dortmund um 9.00 Uhr. 7.24 die Bahn nach Dortmund
kommt pünktlich ein Glück. Nach der 1-stündigen Fahrt in der S-Bahn nach Dortmund
und meinem Koffer, sowie dem gut 400 Seiten dicken Antragsbuch, treffe ich auf die
ersten Jusos aus dem Kreis der anderen Delegierten die mit zur Buko fahren. Viele
von ihnen scheinen sich schon zu kennen. Wohl auch wegen desselben Unterbezirks
und auch weil manche nicht zum erstmal mitfahren. Ich fahre das Erste Mal mit. Seit
2013 bin ich in der SPD und freue mich riesig neben den ganzen „normalen“
Parteikram, endlich auch mal den Landesverband der NRW Jusos kennenzulernen.

 

 

17.12.2017 in Allgemein

„Das ist unser Weg: Modern und Gerecht“

 

Eindrücke vom Bundesparteitag

Das Innere des Berliner City Cubes leuchtet rot. Auf der Bühne steht zwei Mal „S P D“, die roten Lettern sind menschengroß. Es  ist Bundesparteitag in Berlin, der dritte in diesem Jahr 2017. Und doch ist an diesen Wintertagen alles anders als noch bei den vorangegangen Parteitagen im Frühjahr, bzw. Sommer. Diesmal geht es nicht um ein Wahlprogramm, einen Kanzlerkandidaten oder einen Wahlsieg. Es geht um alles: Um die Zukunft dieser stolzen Partei, um die Zukunft der Sozialdemokratie in Deutschland. Gemeinsam mit den anderen drei EN-Delegierten – mit Sigrid Ristau aus Schwelm, Karin Striepen aus Herdecke und Dennis Sohner aus Witten – durfte ich diese drei wichtigen Tage aus großer Nähe miterleben.

 

10.12.2017 in Allgemein

12. DEMO-Kongress - „Wir in den Kommunen“

 

1,5 Tage Berlin, Rund 100 TeilnehmerInnen aus der ganzen Bundesrepublik und - ich. Vom 16.11 bis zum 17.11 fand der DEMO-Kongress „Wir in den Kommunen“ in Berlin-Schönefeld statt. Veranstaltet wurde das ganze vom DEMO-Magazin des sozialdemokratischen vorwärts-Verlag.

Trotz der Kürze des Kongresses gab es richtig viel zu lernen und zu erfahren. Bereits am Vortag begann der inoffizielle Teil. Bei einer Führung mit Walter Baldrup durch den Reichstag lernten wir die doch so hektischen Räume und Gänge aus einer anderen Perspektive kennen, nämlich absolut ruhig. Nur Besuchergruppen hörte man mal durch die Flure des Jakob-Kaiser-Hauses laufen, während einige Kamerateams auf Ergebnisse der Jamaika-Sondierungen warteten und die AfD-Fraktion ihre Fraktionssitzung abhielt. Zu sehen, dass die AfD wirklich im Bundestag sitzt und sie wirklich dort tagen, einige Meter weg von mir, ließ es mir kalt den Rücken runterlaufen und hat mich an das erinnert warum ich damals eingetreten bin. Gegen Hass, Hetze und für Toleranz.

 

07.12.2017 in Allgemein

Weihnachtsgruß der ENJusos

 

Wir sind bereits mitten in der Adventszeit und pünktlich zu dieser wollten wir Ihnen und Euch allen einen herzlichen Weihnachtsgruß aussprechen. Wir wünschen sowohl unseren Mitgliedern, als auch jedem/jeder der/die dies hier liest ein paar ruhige und besinnliche Weihnachtstage im Kreise Eurer Lieben mit Baum, Liedern, Geschenken und Plätzchen.

Nach einem anstrengenden Jahr voller Aktionen, Diskussionen und Einsatz kommen die freien Tage wie gerufen und wir hoffen, dass Ihr sie genießt. Dieses Jahr haben wir, sowohl in den Stadtverbänden, als auch im UB einiges erreichen können. In den Städten wurde wieder das ganze Jahr durchgepowert und der Kreis kann sich freuen, dass die Wahlkämpfe gut verliefen und wir motivierte Jusos dazu gewonnen haben, die unsere Arbeit in noch mehr Städte des Kreises tragen. 

 

07.12.2017 in Allgemein

Jahresabschluss der ENJusos

 

Am Freitag, 01. Dezember feierten die Jusos Ennepe – Ruhr ihren Jahresabschluss mit einem Essen im Bermuada3Eck Bochum. Einige Mitglieder waren erschienen und verbrachten einen schönen Abend zusammen, der nach dem Restaurantbesuch erst richtig los ging.

 

02.09.2017 in Bundespolitik

Martin Schulz in Bochum

 

„Es ist Zeit für mehr Gerechtigkeit!“, mit diesen Worten beendet Martin Schulz am vergangenen Samstag seine Rede am Bochumer Bermuderdreieck. Der umgetaufte Martin-Schulz-Platz ist mit 2.500 Personen gut gefüllt. Mitten drin natürlich einige von uns.

Jusos machen halt in Bochum

Vor der großen Kundgebung von Martin ging es für einige unserer Mitglieder in das Jahrhunderthaus nach Bochum. Die Bundesjusos luden nach dort hin zum Campaign Camp ein. Die Veranstaltung wurde von Johanna Uekermann, der Vorsitzenden der Jusos, eröffnet. Sowohl an sie, als auch an Juliane Seifert, der Geschäftsführerin der SPD, konnten Fragen gestellt und Anregungen mitgegeben werden.

Später ging es dann in verschiedene Workshops zu den Themen Frauenansprache, Videodreh und Tür zu Tür Wahlkampf. Nach der ein stündigen Einheit zogen dann Jusos aus dem gesamten Bundesgebiet vom Jahrhunderthaus los zum Bermudadreieck.

 

Facebook

Instagram

 

NRW Jusos

Jusos

Besucher

Besucher:555025
Heute:18
Online:1