Ruhrparlament

Unser Herz schlägt im Ruhrgebiet!

Unsere Kandidatin für das Ruhrgebiet - Janine Schulze

Gemischte Tüte, malochen, Spökes, aber auch Arbeitslosigkeit, Infrastruktur-Stau und Schulden – alles Begriffe, die mein bisheriges Leben als Kind des Ruhrpotts mitgeprägt haben.


Mein Name ist Janine Schulze. Mein Zuhause ist der Ennepe-Ruhr-Kreis, meine Heimat ist die Stadt der Kluterthöhle, Ennepetal. In meinen 28 Lebensjahren habe ich jedoch auch schon ein wenig den Duft der großen weiten Welt geschnuppert und in Hamburg und Finnland gelebt. Diese Zeiten möchte ich nicht missen, aber mein Herz hat mich immer wieder zurück in den Pott geführt.

Ich habe Sozialwissenschaften studiert und bin inzwischen in der Unternehmenskommunikation tätig. Mein Interesse für Politik erwachte mit meinem Studium – war bis dahin Politik für mich nur ein staubiges Schulfach, realisierte ich nun, dass doch alles in unserem alltäglichen Leben durch Politik beeinflusst wird.

Seit 2015 bin ich Mitglied der SPD, 2018 reaktivierte ich gemeinsam mit weiteren Ennepetalern die Jusos in meiner Heimatstadt. Neben der Politik spielen besonders Sport und Ehrenamt eine wichtige Rolle in meinem Leben – Seit vielen Jahren bin ich Kampfsportlerin, tanze und laufe und ich bin in der Kirche und im Karneval aktiv. Meine ehrenamtlichen Tätigkeiten in und meine Liebe zu meiner Heimat brachten mich letztendlich dazu, mich politisch zu engagieren – es gibt noch so viel Potential in meiner Heimat, das ausgeschöpft werden kann, um das Leben hier noch besser zu machen! Und dabei ist Ennepetal nur ein kleiner Teil des großen Ganzen: Das Ruhrgebiet, der größte deutsche Ballungsraum, hat viele Probleme und das bereits seit Jahrzehnten. Im gleichen Atemzug lassen sich aber auch viele Dinge benennen, mit denen der Pott punkten kann (Nicht nur mit Currywurst! ;) ). Im Ruhrparlament möchte ich mich dafür einsetzen, dass in Zukunft die positiven Aspekte überwiegen. Ich möchte mich besonders in Themen wie Mobilität, Bildung, Umwelt und Tourismus einbringen. Wir stehen vor großen Herausforderungen durch den Strukturwandel und dürfen bei allem Fortschritt die ökologische Komponente nicht vergessen. Wir verfügen über das dichteste Autobahn- und Schienennetz, aber besitzen landesweit auch die höchste Arbeitslosigkeit. Mit neuen, jungen Ideen möchte ich ins Ruhrparlament starten. Immer wieder hieß es in den letzten Jahren, dass endlich mehr „junge Leute“ mitreden sollten, um ihre Zukunft mitzugestalten – ich bin bereit dazu und möchte mit Ihnen und euch im Dialog das Ruhrgebiet der Zukunft gestalten.

Ich freue mich sehr über die Nominierung der Jusos Ennepe-Ruhr. Gemeinsam wollen wir unsere Heimat für die Zukunft gestalten. 

Glück auf!

Janine

 

Was ist das Ruhrparlament?

Das Ruhrparlament ist das Forum aller Städte und Kreise des Ruhrgebiets. Mit dem Begriff "Ruhrparlament" ist eigentlich die "Verbandsversammlung des Regionalsverbandes Ruhr" gemeint. 2020 dürfen die BürgerInnen erstmals selbst die Mitglieder des Ruhrparlaments wählen. Bislang wurden die VertreterInnen durch die Stadträte und Kreistage bestimmt.

Das Ruhrparlament arbeitet ähnlich wie ein Stadtrat mit der Verbandsversammlung, was einer Ratssitzung entspricht, und Ausschüssen für verschiedene Fachbereiche. Themathisch geht es im Ruhrparlament z.B. um Regionalsentwicklung, Ökologie, Mobilität, Bildung, Kultur, Tourismus und Wirtschaft.

Das Parlament tagt in Essen und ist die einzige Vertretung der BürgerInnen auf Ebene des Kohlenpotts.

 

Mitmachen!

Jetzt Juso-Mitglied werden und sofort bei uns mitmachen!

Wir bei Facebook

Wir bei Instagram

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Jusos Ennepe Ruhr Kreis (@jusosen) am

Der beste Landesverband

Die Jusos auf Landesebene!

Sozialistisch, Feministisch, Internationalistisch

Die Jusos auf Bundesebene!