„Wir werden immer unsere jungsozialistischen Vorstellung deutlich machen!“ – Jahreshauptversammlung

Veröffentlicht am 13.12.2022 in Allgemein

Vorstand 22

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Jusos Ennepe-Ruhr fand Anfang Dezember im Haus Ennepetal statt. Den Mittelpunkt der Versammlung bildete die Neuwahl des gesamten Vorstands der Jusos Ennepe-Ruhr. Zusätzlich wurden inhaltliche Debatten u.a. zu internen Strukturen, der WM in Qatar und Awareness geführt. Zu Gast waren Axel Echeverria, Bundestagsabgeordneter des nördlichen Ennepe-Ruhr-Kreises, und Lisa Fürst, Mitglied des Landesvorstandes der NRW Jusos. 

 

 

Nachdem einige Mitglieder aus dem Vorstand verabschiedet wurden und ein Rechenschaftsbericht über die Arbeit der vergangenen Jahre gehalten wurde, wurde  der Vorstand neugewählt. Die Anwesenden der Versammlung wählen Martha Sonström mit 100 % der Stimmen erneut als ihre Vorsitzende. Ihre Stellvertreter sind Nele Schmidt und Jo Ongsiek, die ebenfalls mit großer Mehrheit gewählt wurden. Ergänzt wird der Vorstand durch die sechs Beisitzer*innen Hanja Laumann, Maya Maihack, Alex Teske, Marcel Gerunde, Maria Casalino und Jonas Wagener. 

 

Wie genau der Vorstand in den kommenden zwei Jahren arbeiten soll, regelt das auf der Versammlung beschlossene Arbeitsprogramm. In diesem werden sowohl inhaltliche als auch strukturelle Ziele für die kommenden zwei Jahre klar definiert. Die drei Schwerpunktthemen, mit denen sich die Jusos Ennepe-Ruhr beschäftigen möchten, sind: Gleichstellung & Feminismus, Kreisentwicklung & Jugendbeteiligung und Antifaschismus. Diese Schwerpunkte werden natürlich durch aktuelle Themen erweitert. Ergänzt wird das Arbeitsprogramm durch einen Antrag, der die Verantwortlichkeiten und die Struktur des Vorstandes in einer neuen Art und Weise betrachtet.  

 

Neben dem Arbeitsprogramm, beraten die Kreisjusos ebenfalls über einen Antrag zum Thema Awareness, der ein eigenes Awareness-Konzept und eine Awareness-Kommission impliziert. Neben der Awareness Arbeit mit Betroffenen soll diese zusätzlich präventiv wirken und langfristig möglichst diskriminierungsfreie Räume schaffen und marginalisierte Gruppen unterstützen. Für diese Awareness Kommission wurden bereits zwei Mitglieder der Jusos nominiert. 

 

Zusätzlich wurde ein Antrag zur WM in Qatar beschlossen, der die WM und die damit einhergehenden Menschenrechtsverletzungen, ebenso wie die grundsätzliche Situation von Frauen und queeren Menschen in Qatar, sowie die FIFA scharf verurteilt und zum Boykott aufruft. 

 

Zu Gast bei der Veranstaltung waren Axel Echeverria und Lisa Fürst, die beide ein Grußwort hielten. Axel Echeverria berichtete über aktuelle politische Ereignisse im Bund und wies besonders auf die Debatte um das Bürgergeld hin. Lisa Fürst thematisiert in ihrem Grußwort Themen wie Awareness und Gleichstellung, sowie die künftigen Planungen und Veranstaltungen der NRW Jusos. 

Abschließend erläutert die wiedergewählte Vorsitzende Martha Sonström die künftigen Planungen der Jusos Ennepe-Ruhr im kommenden Jahr. Ergänzend bedankte sie sich für das große Vertrauen und machte in ihrem Abschlusswort deutlich: „Gemeinsam werden wir unsere inhaltliche Arbeit sowie die gesamten Jusos Ennepe-Ruhr weiter nach vorne zu bringen. Wir werden immer ein kritisches Auge sowohl auf uns selbst als auch auf unsere Partei insgesamt haben und unsere jungsozialistischen Vorstellung deutlich machen. Egal ob bei kreispolitischen, landespolitischen oder bundespolitischen Themen!“

 
 

Mitmachen!

Jetzt Juso-Mitglied werden und sofort bei uns mitmachen!

Wir bei Facebook

Wir bei Instagram

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Jusos Ennepe Ruhr Kreis (@jusosen) am

Der beste Landesverband

Die Jusos auf Landesebene!

Sozialistisch, Feministisch, Internationalistisch

Die Jusos auf Bundesebene!