ENJusos unterstützen Lara Werdehausen als Sprecherin der Juso SchülerInnen NRW

Veröffentlicht am 17.09.2019 in Jusos
 

Die Jusos Ennepe-Ruhr unterstützen die Bochumerin Lara Werdehausen bei ihrer Kandidatur für das Amt der Sprecherin der Juso SchülerInnen und Auszubildenen Gruppe NRW (JSAG). Lara setzt mit ihrer konsequenten Unterstützung der JSAGen einen ganz entscheidenden Schwerpunkt ihrer Arbeit auf die Strukturen und Jusos vor Ort. Als überzeugte Feministin, die die Zusammenarbeit mit Gewerkschaftsjugenden, Bezirks- und LandesschülerInnenvertretungen forciert und die sich für eine aktive Gedenkpolitik einsetzt, ist sie die richtige Frau an der Spitze der JSAG in NRW.

Noch nicht von Lara überzeugt? Dann lest hier ihr Bewerbungsschreiben!

Lara Werdehausen

Kandidatur als Sprecherin der Juso Schüler*innen NRW

Liebe Genoss*innen, es ist nicht meine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist, es wär´ nur meine Schuld, wenn sie so bleibt. So formulierten es einst „Die Ärzte“. Und damit liegt die Band nicht falsch, denn wir alle können unseren Teil dazu beitragen, die Welt zu verändern und Ungerechtigkeit zu überwinden. Ich möchte Probleme nicht aussitzen, ich möchte aufstehen und meinen Teil zu ihrer Lösung beitragen. Ich möchte nicht, dass die Welt so bleibt, mit ihren schimmeligen Klassenzimmern und antiken Schulbüchern. Ich möchte unser Bildungssystem verändern. Ich möchte die Welt verändern. Gemeinsam mit Euch! Deshalb kandidiere ich auf der Landeskonferenz am 28. September als Sprecherin der JSG NRW.

Liebe Genoss*innen, im letzten Jahr durfte ich Euch bereits als stellvertretende Sprecherin vertreten und für Eure Interessen einstehen. Verantwortung möchte ich in der kommenden Legislatur als Sprecherin der JSAG NRW übernehmen. Nun bitte ich um Euer Vertrauen bei der anstehenden Wahl. Welche Themen mir besonders am Herzen liegen und was ich mit Euch im kommenden Jahr unter anderem umsetzten möchte, werde ich Euch im Folgenden kurz vorstellen.

Oh baby, do you want to make it better?

Yes, baby I want. Im vergangenen Jahr sind wir stark gewachsen. Schüler*innen Gruppen vor Ort durften viele neue Mitglieder begrüßen. Einige haben sich neugegründet und wieder andere haben ihre Aktivität stark gesteigert. Im kommenden Jahr möchte ich Euch weiterhin in der Arbeit vor Ort unterstützen. Es ist mir ein Anliegen, Euch Eure Arbeit zu erleichtern. Außerdem möchte ich vor Ort bei Neugründungen unterstützen und aktive Strukturen aufbauen. Banden bilden! Bildungs- und jugendpolitische Themen unter einer schwarzen Landesregierung durchzusetzen, ist eine Herausforderung, der wir uns auch im nächsten Jahr stellen müssen. Um uns öffentlichkeitswirksam zu positionieren, möchte ich die Social Media Arbeit ausweiten und professionalisieren. Außerdem möchte ich mich dafür stark machen, die mögliche Erarbeitung gemeinsamer Positionen mit Bezirks- und Landesschüler*innenvertretung(en) zu organisieren. Darüber hinaus möchte ich die Zusammenarbeit mit den Gewerkschaftsjugenden stärken, da diese besonders im Hinblick auf ausbildungspolitische Forderungen von besonders großer Bedeutung ist.

#weremember

In diesem Jahr durfte ich gemeinsam mit der LSK die Projektreihe „Erinnerungskultur bei Jugendlichen“ mit einem Besuch des NS Dokumentationszentrums in Köln beginnen lassen. Um Opfern von Faschismus zu gedenken und um für Diskriminierung und Hass zu sensibilisieren, möchte ich diese Projektreihe im nächsten Jahr fortsetzten. Denn in Tagen, in denen Politiker die systematische Ermordung von über 6 Millionen Bürger*innen jüdischer Abstammung als „Vogelschiss in der Geschichte“ bezeichnen und von „Denkmäler der Schande“ sprechen, ist es unsere Verantwortung dies nicht zu akzeptieren.

#grlpwr

Goldene Zeiten für Feminist*innen? Immerhin feierte das Frauenwahlrecht 100-jähriges Jubiläum, auch die Frauenquote der SPD dufte sich das Partyhütchen aufsetzten. Und trotzdem: Desaströser Frauenanteil in den Parlamenten. Weibliche Mitgliederzahlen in der SPD, die einen rot werden lassen und antifeministische Gruppierungen sowie Parteien, die auf dem Vormarsch sind. Wir Frauen* werden weiter gemeinsam gegen das Patriarchat kämpfen müssen. Das möchte ich auch mit Euch tun. Im kommenden Jahr möchte ich an der Frauen*vernetzung im Verband arbeiten und mit den Sprecher*innen im regelmäßigen Austausch stehen. Außerdem möchte ich die Vernetzung der Sprecherinnen* und Basisgirls* fördern und Raum für Diskussionen innerhalb der Frauen*vernetzung geben.

Am 28.09 bitte ich um Euer Vertrauen, um ein weiteres Jahr Verantwortung übernehmen zu dürfen.

Glück auf und solidarische Grüße,

Lara Werdehausen

Lara Werdehausen 17 Jahre | Schülerin der Q2 – Matthias-Claudius-Gesamtschule Bochum                Im Netz: Instagram: @lara.werdehausen Mail: larawerdehausen@gmail.com                                            Parteiarbeit: Stv. Sprecherin JSAG NRW | Stv. Sprecherin JSAG Bochum                                                Was ich sonst noch so mache: Kinder- und Jugendgruppen Karatetraining geben | lesen | Freund*innen treffen | SV-Arbeit    

 

Mitmachen!

Jetzt Juso-Mitglied werden und sofort bei uns mitmachen!

Wir bei Facebook

Der beste Landesverband

Die Jusos auf Landesebene!

Sozialistisch, Feministisch, Internationalistisch

Die Jusos auf Bundesebene!