EN Jusos zu Besuch auf Prosper-Haniel

Veröffentlicht am 05.01.2013 in Arbeit und Wirtschaft

Wir sind zu Besuch auf einem der letzten aktiven Bergwerke in NRW: Prosper-Haniel in Bottrop. Zusammen mit Steiger und Personalratschef fahren wir unter Tage und machen uns ein Bild von der Arbeitssituation der Kumpel.

Die EN Jusos sind zu Besuch auf einem der letzten aktiven Kohlebergwerke in NRW. Prosper-Haniel in Bottrop beschäftigt rund 4100 Kumpel über und unter Tage. Wir fahren zusammen mit unseren Begleitern, Personalratschef und Steiger in typischer Montur in den Schacht und machen uns ein Bild von der
Arbeit der Kumpel unter Tage.

Viel hat sich verändert: Vorbei mit den romantisch verklärten Vorstellungen, die auch bisweilen bei uns vorhielten. Weder Spitzhacke noch Grubenlicht, stattdessen bauen gewaltige Maschinen jährlich 3,2 Millionen Tonnen Kohle ab
und fördern diese an die Oberfläche. Die Kumpel warten und bedienen diese Maschinen.

Leicht haben Sie es dadurch dennoch nicht. Schichtarbeit unter Tage bedeutet Dunkelheit, feuchtwarme Luft, Staub, Lärm und Platzmangel. Nach nur 3 Stunden unter Tage waren wir geschafft und froh, dass unser Rundgang beendet war. Wir haben großen Respekt vor der Arbeit der Kumpel!

Wie so viele Bergwerke in NRW ist auch die Zeit auf Prosper gezählt: 2018 fährt der letzte Korb in die Dunkelheit. In den Jahren danach werden deutsche Kohlekraftwerke ausschließlich mit ausländischer Kohle versorgt.

 
 

Mitmachen!

Jetzt Juso-Mitglied werden und sofort bei uns mitmachen!

Wir bei Facebook

Wir bei Instagram

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Jusos Ennepe Ruhr Kreis (@jusosen) am

Der beste Landesverband

Die Jusos auf Landesebene!

Sozialistisch, Feministisch, Internationalistisch

Die Jusos auf Bundesebene!