Europa

Veröffentlicht am 03.06.2009 in Stadtverband

Im Einsatz für Europa

Am 7. Juni ist Europawahl. Ein wichtiger Termin, soll doch die Wahl des Europäischen Parlaments auf ein breit legitimiertes Fundament fußen, da zählt jede Stimme. Außerdem: Die EU, und damit auch das Parlament, entscheidet mit in vielen Fragen, die auch Deutschland betreffen: Nicht nur beim Thema Länge und Umfang von Gurken, oder der Frage: Glühbirnen ja oder nein - auch bei den Themen Beschäftigung oder Kultur spielt die EU heutzutage eine große Rolle. Grund genug für SPD und Jusos für die Europawahl zu werben und zu zeigen: die Sozialdemokraten führen die EU (und damit auch Deutschland) in eine sozialere Zukunft.

Das Augenmerk lag an diesem Tag aber nicht nur auf Wahlkampf. Sicher: SPD und Jusos führten viele Gespräche, verteilten Flyer, versuchten die Leute für eine eine sozialdemokratische Politik in Brüssel und Straßburg zu überzeugen.
Aber eigentlich war es eher die Aufgabe die Europawahl ins Bewusstsein der Menschen zu rufen. Die SPD wählt niemand, der nicht zur Wahl geht. Außerdem: eine niedrige Wahlbeteiligung stärkt nur die politischen Ränder. Das gilt es auf alle Fälle zu verhindern - auch in Europa!
Nein, das "Stiefkind" der Wahlen hat mehr verdient, als eine Wahlbeteiligung von 43 Prozent - so viel hatten vor fünf Jahren ihr Kreuz gemacht.
Auch wir waren deshalb mit einem Stand vor Ort aktiv. Nicht zuletzt auch aus der Überzeugung heraus, dass die EU - gerade für junge Menschen - in Zukunft eine immer wichtigere Rolle einnehmen wird. Das folgert sich schon allein aus der langen Geschichte der EU, die sich immer weiterentwickelte:
1957 hatte alles seinen Anfang genommen: Damals unterzeichneten Belgien, Frankreich, Italien, Luxemburg, die Niederlande und die Bundesrepublik Deutschland die Römischen Veträge - die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft war gegründet. Heute lebt die deutsche Bevölkerung in einem viel größeren Staatenbund: eben dieser EU, die schon einige Reformverträge auf dem Buckel hat. Sie umfasst mittlerweile die Hälfte aller europäischer Staaten (nämlich 27), die, "in Vielfalt geeint", eine gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik verfolgen (wollen). Nicht zuletzt aufgrund eines gemeinsamen Wertekonsenses ist die EU eine Erfolgs- und Friedensgeschichte.

Deshalb heißt es am 7. Juni: Wählen gehen, Erfolgsgeschichte fortschreiben!

 
 

Mitmachen!

Jetzt Juso-Mitglied werden und sofort bei uns mitmachen!

Wir bei Facebook

Wir bei Instagram

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Jusos Ennepe Ruhr Kreis (@jusosen) am

Der beste Landesverband

Die Jusos auf Landesebene!

Sozialistisch, Feministisch, Internationalistisch

Die Jusos auf Bundesebene!