10 Fragen an... Daniel Achenbach

Veröffentlicht am 14.04.2019 in Jusos

Wer oder was sind die Jusos? Was verbirgt sich hinter den Zeitungsartikeln und Infoständen? Womit beschäftigen sich die Jusos und was sind Persönlichkeiten, die wichtig für die Arbeit vor Ort sind und diese maßgeblich beeinflussen?

Mit unserer Katagorie "10 Fragen an..." wollen wir euch uns als Jusos, aber auch weitere politische Akteure außerhalb der magischen Bioklippe von 35 Jahren (Ende der Juso-Mitgliedschaft) vorstellen.

Von Daniel Achenbach/ Leon Reinecke 

Heute wollen wir euch Daniel Achenbach, unseren Presse- und Öffentlichkeitsbeauftragten, vorstellen.

 

Daniel, du bist neu im Juso-Vorstand und auch noch gar nicht so lange bei den Jusos. Magst du dich zu Beginn kurz vorstellen?

Ich bin Daniel Achenbach,  noch 19 Jahre alt und seit einem dreiviertel Jahr bei den Jusos dabei. Ich habe mir im letzen Jahr überlegt, wie ich Themen, die mir wichtig sind, angehen kann und bin dann erst zu den Jusos Hattingen gekommen, wollte mich dann aber weiterentwickeln und so dann Pressebeauftragter geworden. Die Pressearbeit hat mir schon lange Spaß gemacht, weshalb ich so super zwei Hobbys miteinander verknüpfen kann.

 

Dein Weg zu den Jusos war wirklich langwierig. Wieso hast du dich dennoch für einen Eintritt entschieden?

Es gab bei mir tatsächlich mehrere Versuche mich anzuwerben. Auch ohne Mitgliedschaft war ich den Jusos dennoch schon länger verbunden und habe hier und da unterstützt. Das politische Interesse war ja schon lange da und während meines Bundesfreiwilligendienstes kam dann eben die bewusste Entscheidung jetzt mitmachen zu wollen und so Themen voran zu bringen.

 

Seit der letzten Hauptversammlung bist du nun Pressebeauftragter - eine Wunschposition?

Auf jeden Fall! Ich bin immer überall dabei und nehme die Aktionen ganz anders wahr - eher aus einer Beobachterposition. Das ist wirklich super, um tiefer in die Juso-Arbeit vorzudringen. Beim NaBu durfte ich schon viel in dem Bereich arbeiten und habe gemerkt, wie viel Spaß ich an dieser Arbeit habe.

 

Neben der Öffentlichkeitsarbeit - weche Themen sind dir noch wichtig? 

Die Umweltarbeit ist mir sehr wichtig, aber die wird auch bereits gut besetzt. Vielleicht kann ich hier aber für eine noch intensivere Auseinandersetzung sorgen. Außerdem finde ich wichtig Sportmöglichkeiten für Jugendliche in den Städten weiter zu fördern.

 

Die Jusos sind ein Ehrenamt. Was machst du außerhalb der Politik?

Ich studiere Geschichte und Französisch in Bochum. Das ist bereits sehr ausfüllend. Ansonsten lese ich gerne, treffe mich mit Freunden und bin gerne mal abends in Bars unterwegs.

 

Worauf freust du dich im bevorstehenden Vorstandsjahr?

Ich bin froh in ein gut zusammenarbeitendes Team gekommen zu sein, von dem ich sicher viel lernen kann. Der Umgang miteinander ist super - kritisch, aber ehrlich, respektvoll und offen. Ich mag es nicht, wenn hinter dem Rücken anderer geredet wird. 

 

Kommunalwahl 2020 oder Europawahll 2019 - was ist dir wichtiger?

Zu sagen der Europawahlkampf sei der unwichtigere von beiden wird dem Ganzen nicht gerecht. Europa betrifft eine riesen Menge an Menschen, wenngleich die lokale Ebene vor der Haustür natürlich spannend ist. Beides hat seine ganz eigenen Herausforderungen, aber wenn ich mich entscheiden muss, dann nehme ich die Europawahl!   

 

Hast du persönliche Ziele für die nächste Zeit?

Das wichtigste ist erstmal das nächste Semester zu überstehen! Was die Jusos betrifft, so will ich natürlich gute Arbeit leisten und unsere Ideen als ENJusos den Menschen über gute Öffentlichkeitsarbeit näher bringen.

 

Was wirst du als Pressebeauftragter denn angehen?

Ein großes Thema wird die Website sein. Die muss dringend neu gestatet werden. Darüber hinaus schreibe ich natürlich über all´ unsere Aktivitäten, ob es nun Sitzungen, Aktionen oder Kongresse sind. Das habe ich zuletzt auch schon gemacht. Dazu zählen auch Pressemitteilungen. Diese Rubrik hier zählt aber auch zur neuen Strategie, mit der ich sowohl unsere Inhalte, aber auch die Menschen dahinter vorstellen möchte.

 

Du hast einen Wunsch für dich und die Jusos frei - was wünscht du dir?

Für die Jusos wünsche ich mir einen geilen und starken Wahlkampf und persönlich hoffe ich, trotz vieler Aufgaben, möglichst stressfreie Monate vor mir zu haben.  

 
 

Facebook

Instagram

 

NRW Jusos

Jusos

Besucher

Besucher:555025
Heute:70
Online:2