10 Fragen an... Alina Meuser

Veröffentlicht am 12.07.2019 in Jusos
 

Was sind die Jusos? Wer verbirgt sich hinter den Artikeln und Ständen? Womit beschäftigen sich die Jusos?

Mit unserer Katagorie "10 Fragen an..." wollen wir euch uns als Jusos, aber auch weitere politische Akteure außerhalb der magischen Bioklippe von 35 Jahren (Ende der Juso-Mitgliedschaft) vorstellen.

Von Daniel Achenbach 

Heute wollen wir euch Alina Meuser, unsere stelvertretende ENJuso-Vorsitzende, vorstellen.

1. Wenn du nicht bei den Jusos gelandet wärst, hättest du mehr Zeit für … ?

Schlafen, Zeit in Zügen verbringen und die ein oder andere Tanzstunde.

2. Wie bist du bei den Jusos gelandet?

Ich war immer sehr aktiv bei der Schülervertretung und als Redakteurin bei der Schülerzeitung in meiner Heimatstadt Stolberg. Danach habe ich mich für ein FSJ in der Politik beworben und wurde angenommen. Dort habe ich mich dann bei der Städteregion Aachen um die Jugendpartizipation gekümmert.
Nach dem Abitur bin ich dann auf meinen ehemaligen Judo-Trainer - ein SPD-Mitglied - getroffen und habe verschiedene Veranstaltungen mit zB. Martin Schulz besucht. Lustigerweise habe ich die Jugendlichen immer aufgefordert sich politisch zu engagieren - bis mir dann aufgefallen ist, dass ich mich selbst nur beruflich - eben nicht privat - engagiere.
Für mich war dann schnell klar, dass, wenn ich in eine Partei eintrete, das bei der SPD der Fall sein wird - kommunalpolitisch fand ich die immer gut.
Zunächst habe ich mich nicht wirklich als Juso gesehen. Dann aber wurde ich zur Regionalakademie geschickt, wo ich mehr Kontakt zu den Jusos hatte und ich gemerkt habe, dass es das Richtige ist, wenn ich mich dort mehr austobe.
Nach meinem Umzug nach Schwelm hatte ich die Möglichkeit die Ansprechpartnerin für junge Erwachsene und Jugendliche in der Partei sein zu können und habe mich dafür entschieden. So bin ich also bei den Jusos gelandet.

3. Du bist stellvertretende Vorsitzende im EN-Kreis und Vorsitzende in Schwelm. Welche Themen bringst du dort ein?

Im Kreis bringe ich gerne Themen im Bereich Verkehr und Infrastruktur ein. Für die Jusos sitze ich beispielsweise auch im Ausschuss für Kreisentwicklung, Verkehr, Wirtschaft und Demografie. In Schwelm sind es mehr kommunalpolitische und tagesaktuelle Themen. Hand in Hand gehen aber Jugend, Gleichstellung von Frauen und der LGBTQ-Community.

4. Du hast einen Wunsch für dich und die Jusos frei: Was wünscht du dir?

Oh das ist viel. Ich versuche das mal in einem unterzubringen: Ich wünsche mir mehr Respekt, Anerkennung, Wertschätzung  und mehr Motivation von anderen.  Motivation ist vielleicht der falsche Ausdruck aber ich würde mich über mehr aktive, junge Leute in Schwelm und anderswo bei den Jusos freuen. Ersteres ist so eine Kombination aus allem, welche sich an alle richtet. Wir beschäftigen uns aktiv mit kommunalpolitischen Themen und formulieren Wünsche, Ideen, Forderungen. Leider erhalten wir nicht immer Antworten und werden teilweise auch für unser Engagement niedergemacht. Wir werden plötzlich für Dinge verantwortlich gemacht, zu denen wir nichts beigetragen haben und ein Austausch wird nicht möglich - wenn überhaupt absolut polemisch. Das zerrt dann ein wenig an der Motivation unsererseits, aber bekräftigt uns auch in unserem Tun. Dennoch - wir sind ehrenamtliche, wir sind Menschen mit Gefühlen und das wird leider manchmal vergessen.

5. Die beste Serie, die du jemals gesehen hast, ist…?

…schwierig festzulegen. Flesh and Bones, House of Cards, Shameless. Wobei natürlich Greys Anatomy mein Favorit ist!

6. WelcheN PolitikerIn aus vergangenen Zeiten wünscht du dir im Moment für die Partei zurück und warum?

Das weiß ich ehrlich gesagt nicht so wirklich. Also Herbert Wehner, Willy Brandt, Helmut Schmidt und Regine Hildebrandt verbindet, dass sie Leute mit klaren Ansagen und klarer Kante waren. Gerade so jemand wie Regine Hildebrandt braucht unsere Partei. Ihre Art und Weise würde der SPD helfen, denn sie ist jemand gewesen, die nicht auf den Mund gefallen ist.

7. Die große Koalition ist doof, weil…?

Ich nehme da mal das Kölsche Grundgesetz als Grundlage -  Wat soll dä Quatsch? Wollen met net, Bruche mer net, fott damet

8. Welcher Alkohol darf auf keiner Party fehlen?

Eine gute Flasche Weißwein. Äbbelwoi, Apfelwein  aus Hessen und belgisches Bier.

9. Schwelm ist die coolste Stadt im EN-Kreis, weil…?

…Schwelm Kreisstadt ist und wir die flächenkleinste Kommune in ganz NRW sind. Wir können hier echt zu Fuß einfach alles erreichen.

10. Dein Herz schlägt im Kreis, weil…?

…man das Ganze komplett betrachten muss und Kirchturmdenken alle unnötig blockiert.  Und man lernt schöne und interessante Ecken kennen, wenn man überall jemanden kennt.

 

Mitmachen!

Jetzt Juso-Mitglied werden und sofort bei uns mitmachen!

Wir bei Facebook

Der beste Landesverband

Die Jusos auf Landesebene!

Sozialistisch, Feministisch, Internationalistisch

Die Jusos auf Bundesebene!